2005 wurde das STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN von Hille von Seggern und Julia Werner als interdisziplinäres Netzwerk für Forschung, Lehre und Praxis in Hannover gegründet und verbindet seitdem Mitglieder aus Landschaftsarchitektur, Stadtplanung, Architektur, Bauingenieurswesen, Biologie, Soziologie und Wasserwirtschaft.

Bereits ab 2003 wurde das Studio als Lehrform mit spezifischem Entwurfsansatz von Hille von Seggern und Julia Werner initiiert und damit experimentiert. Das Anliegen: Landschaftsentwerfen theoretisch, erfahrungsbasiert und im Dialog zu lehren. Vier Jahre lang gastierte das STUDIO als Zwischennutzung im „Off“, einem abseits gelegenen, fast aufgegebenen Universitätsgebäude mit großzügigen Räumen. 2008 kehrte das  STUDIO mit seinem Lehr-Forschungs-Praxis Format ins Fakultätsgebäude in der Herrenhäuser Straße zurück.

Seit 2011 steht in der Herrenhäuser Straße 2 in Hannover u.a. der umgestaltete Pavillion für die STUDIO – Lehre (Martin Prominski und Team) zur Verfügung.

STUDIO – Standorte an Universitäten finden sich seit 2010 auch in Stuttgart (Antje Stokman) und in Melbourne (Julia Werner).

Seit 2005 wurden zahlreiche Forschungs- und Praxisprojekte in wechselnd besetzten Teams in verschiedenen Städten entwickelt und bearbeitet. Eine Übersicht findet sich auf der PROJEKTE-Seite.