Stadtküste Hamburg

Hafencity IBA Labor „Herausforderung Stadtentwicklung und Hochwasserschutz“

Praxisprojekt osp urbanelandschaften, Hamburg

Team: Antje Stokman, Sabine Rabe, Gerko Schröder
Laufzeit: 11/2010 –05/2011
Auftraggeber: IBA Internationale Bauausstellung Hamburg GmbH, HafenCity Hamburg GmbH
Kooperationspartner: Büro Luchterhandt, Hamburg
weiterführende Informationen: http://www.iba-hamburg.de/de/00_start/start.php?objectid=3695&currdate=2011-05-06


Die IBA Hamburg und HafenCity GmbH planen am 4.,5. und 6. Mai ein gemeinsames Labor mit dem Titel „Stadtküste Hamburg. Herausforderung Hochwasserschutz und Stadtentwicklung“ durchzuführen. Das Programm beinhaltet sowohl internationale als auch hamburgspezifische Beiträge zum Thema Stadtentwicklung und Hochwasserschutz, Exkursionen zu ausgewählten Orten in der Hafencity und auf der Elbinsel sowie eine Reihe von Entwurfsworkshops unter Einbeziehung interdisziplinärer Teams und der breiten Öffentlichkeit.

Im Rahmen des Deichpark-Projekts der IBA Hamburg und der Hochwasserschutzkonzepte der HafenCity Hamburg GmbH sollen mit dem LABOR exemplarisch Entwürfe und Ideen für die Zukunft Hamburgs als Stadt, die von der Meeresdynamik bestimmt wird, erarbeitet werden – als Diskussionsgrundlage für Modellprojekte im Rahmen der IBA und der HafenCity. Darüber hinaus sollen im Rahmen von KLIMZUG Nord sowie als Beitrag zur Umwelthauptstadt auch grundsätzliche und langfristige Strategien zur Klimaanpassung der Stadt und Region Hamburg in den Fokus gerückt werden, mit dem Ziel wichtige Elemente einer langfristigen und integrierten Hochwasserschutzstrategie als Aufgabe der Stadtentwicklung zu diskutieren.

Aufbauend auf eine Reihe von internationalen wie auch hamburgspezifischen Werkberichten werden interdisziplinär zusammengesetzte Teams aus Ingenieuren, Ökologen, Architekten und Landschaftsarchitekten Ideen für neue Gestaltungsstrategien entwickeln, die nicht nur die zunehmenden Risiken angesichts des klimawandelbedingten Meereswasserspiegelanstiegs adressieren sondern darüber hinaus vielfältige landschaftliche und urbane Qualitäten der Hamburger Stadtküste entlang der Elbe beinhalten.

Die Ergebnisse des Workshops werden die geplante Deichparkausstellung, die durch das Büro osp urbane landschaften konzipiert wird, weiter ergänzen. Die Ausstellung wird den ersten Arbeitsstand, der die Ergebnisse des Deichparkprojektes aus dem Jahr 2010 darstellt, während der drei Tage des LABORs auf dem IBA DOCK zeigen.